Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Ü30 in Hamburg war der JC Wermelskirchen durch zwei Athleten vertreten. Im Seniorenbereich gehört die Maßnahme zum absoluten Highlight des Jahres und wird folglich von vielen namhaften Judoka genutzt um im Wettkampfgeschehen zu bleiben.
Unsere beiden Löwen waren derweil recht neu im Geschäft: Natica Gulich nahm erstmals auf deutscher Ebene an einem Wettkampf teil und Tim Schulze stand zum ersten Mal seit über 10 Jahren wieder in einem Einzelwettbewerb auf der Matte. Kampfgelegenheiten gibt es außerhalb der Liga wenig, sodass die Reise nach Hamburg auch als erste Standorterhebung für die Beiden galt. Oberstes Ziel: unverletzt zurück kehren und das hat das sympathische Duo erreicht. Im Gepäck bringen Beide auch noch verdient eine Bronzemedaille mit heim, doch zunächst der Reihe nach:

Natica Gulich hatte es in der F3 -63kg mit einem sehr starken Teilnehmerfeld zu tun. Den meisten Konkurrentinnen sah man deutlich ihre langjährige Erfahrung im Judosport und viele abgelieferte Wettkämpfe an. Unsere Späteinsteigerin fragte sich da nicht zum ersten Mal: “Was mache ich bloß hier?” Doch kaum begann das Kampfgeschehen, zeigte sich, dass Natica trotz ihres Erfahrungsrückstandes absolut mithalten konnte mit der deutschen Spitze ihrer Gewichts- und Altersklasse. Der späteren Deutschen Meisterin musste sie sich im Auftakt zwar klar geschlagen geben, doch ihren nächsten Kampf entschied die Löwin ebenso souverän für sich. In den beiden weiteren Kämpfen entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. In diesem Jahr hatte Natica noch das Nachsehen, doch der Moment zur Revanche wird kommen.

Tim Schulze begann mit einem klaren Sieg in der M1 -81kg. Im Kampf um den Poolsieg traf er auf einen großen Kontrahenten. In einem starken Kampf fand Tim bei schwindenden Kräften weniger entgegen zu setzen und unterlag. Hier zeigte sich die fehlende Wettkampfpraxis des Löwen. In seinem dritten Kampf setzte Tim alles auf Angriff gegen den Favoriten aus Ibbenbüren, doch dieser ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und konnte den Wurfansatz des Löwen kontern.