Strahlend neue Farben - JCWK

Wieder beenden acht Judoka erfolgreich das Onlinetraining mit bestandener Gürtelprüfung.

Die erste Runde des Onlinetrainings im Judoclub Wermelskirchen nähert sich dem Ende. In dieser Woche absolvierten acht weitere fleißige Athleten die Prüfung zu ihrer nächsten Gürtelstufe erfolgreich. Hinter den Judoka liegen sechs Wochen schweißtreibenden Trainings daheim. Einmal wöchentlich wurden sie von Trainerin Katrin Seide und Sportassistent Luke Cabecana mit seinem Partner Phil Cabecana zielgerichtet auf die Prüfung vorbereitet. Prüfer Dirk Kopperberg attestierte ihnen dann am Montag den Erwerb der neuen Gürtelstufe.
Dabei hatte die Onlineprüfung für alle Teilnehmer unabhängig des Alters einen besonderen Reiz. Für die jungen Wilden war es zeitweise schwer, die Konzentration über einen längeren Zeitraum im Training aufrecht zu halten. Schließlich besteht ein Kindertraining sonst aus maximal 15 Minuten Techniktraining. Online gab es aber keine andere Möglichkeit, als die geforderten Würfe und Haltegriffe immer und immer wieder durchzugehen. Und dabei wurde man auch viel schneller gesehen von den strengen Augen der Trainerin. Die Erwachsenen kannten dies schon eher, doch sie hatten mit Platzproblemen im heimischen Wohnzimmer zu kämpfen. Auch war es schwer, adäquate Partner zu finden. Umso größer war die Freude, als es geschafft war. Doch schnell kam mit der Einsicht, dass das Onlinetraining nun vorerst vorbei ist, auch die Trauer.
Nele Wächtler sprang als Partnerin gleich für zwei Prüflinge ein, dabei macht die Grundschülerin selbst gar kein Judo. Nach bestandener Prüfung war sie stolz auf Schwester Pia und Mutter Irina, doch auch sehr enttäuscht, dass das Training nun zu Ende ist. „Schade, dass wir nun nicht mehr weiter üben. Es hat viel Spaß gemacht.“ meinte die Neunjährige.

Volle Konzentration von Jule mit ihrem Partner Kürbiskopf

Nele überreicht Pia und Irina die neuen Gürtel

Stolz präsentiert Greta den gelb-orangen Gürtel mit ihren Partnerinnen Schwester Marie und Mutter Gerry

Für den Kontaktsport in der Halle gibt es noch kein Startdatum in Aussicht, sodass es gut sein kann, dass bald die nächste Onlinetrainingsrunde im Judoclub starten wird. Folgende Athleten können dabei dann ganz entspannt sein, denn ihre Gürtelfarbe glänzt noch neu:
Lucy Vetter bestand mit ihrem Vater als Partner die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel ohne Schwierigkeiten.
Jona Orendi, Svea Breidenbach, Tanja Buchholz und Pia Wächtler binden sich fortan den gelben Gürtel um den Bauch.
Mit gelb-oranger Farbe schmücken sich nun Irina Wächtler, Jule Bitterlich und Greta Spratte.

Dirk schießt ein Abschlussbild der Trainingsgruppe – es fehlt Jule Bitterlich