Die Letzten werden die Ersten sein - JCWK

In der letzten Onlineprüfungsrunde absolvierten 3 Athleten die Prüfung zum nächsten Gürtel erfolgreich.

Kurz vor den Ferien prüfte Jens Harms seine Online-Trainingsgruppe digital und schaute, wie gut das Techniktraining der vergangenen drei Monate umgesetzt wurde.
Mit den drei erfolgreich bestandenen Prüfungen endet eine bisher nie dagewesene Prüfungsserie im Judoclub. Dank Corona war den Athleten und Athletinnen die Judomatte im schicken Sportkarree seit Mitte März verwehrt. So hatten die Verantwortlichen des Clubs kurzerhand Matten ausgeliehen, um das Training wenigstens daheim fortsetzen zu können. In sieben Trainingsgruppen schalteten sich die JC-Trainer per Zoom Konferenz hinein in das heimische Dojo. Merlin Koll, Hannah Glauner und Ida von Grünberg belohnten sich nun zum Ferienstart mit der erfolgreiche absovierten Prüfung für ihren nächsten Gürtelgrad. Digital waren sie die Letzten, die diese Hürde nahmen, doch bekanntlich werden die Letzten die Ersten sein, denn alle Drei haben sich natürlich auch für den Wiederbeginn im Vereinsdojo angemeldet, denn schließlich soll der neue Gürtel nicht nur daheim getragen werden. So wird das Trio in der nächsten Woche wohl als eine der Ersten die geliebte Tatami wieder erorbern.
Jens Harms war mit den gezeigten Leistungen rund um zufrieden und attestierte allen Dreien die Berechtigung und Verpflichtung die nächste Gürtelfarbe zu tragen.
Hannah Glauner hatte mit einem selbstgebastelten Uke in den vergangenen Wochen fleißig trainiert. „Mr. Kopflos“ wurde für die Prüfung dank der neuen Coronalockerungen aber durch Freundin Carolin Scheida als Partner ersetzt. Unter freiem Himmel demonstrierten die beiden Nachwuchstalente bereits in der letzten Woche ein fehlerfreies Programm zum grünen Gürtel.
Dieselbe Prüfung absolvierte Ida von Grünberg. Deren Partner Helge und Peer passten zwar körperlich nicht zum Ultraleichtgewicht, doch Ida ließ sich davon nicht entmutigen und zeigte einen beeindruckenden Leistungsfortschritt. Familie von Grünberg absolvierte als Dreierteam somit zwei Prüfungen online sehr erfolgreich. Helge von Grünberg schwärmte über das Angebot des JCWK: „Das Onlinetraining war eine ganz neue Erfahrung auch über die neue Gürtelfarbe hinaus. Wann hat man schonmal die Möglichkeit so intensiv innerhalb der Familie Judo zu machen?!“
Merlin Koll präsentiert derweil stolz seinen neuen orangen Gürtel. Er hatte eifrig mit Papa Adrian trainiert und den Prüfer rundum überzeugt.
Trotz der großen Freude über das Onlineangebot blicken die Judoka mit großere Spannung und Vorfreude auf den Wiederbeginn im Sportkarree.
„Wir freuen uns natürlich wieder auf mehr Platz und den Schwingboden.“ ergänzt Helge von Grünberg dazu passend.

Die Prüflinge in bzw mit neuer Gürtelfarbe: v.l. Hannah, Ida und Merlin