Besser online als garnicht - JCWK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gruppenfoto zu Pandemiezeiten (oben)

Ein Jahr ist vergangen und im Kontaktsport hat sich nichts verändert. Zu dieser Erkenntnis kamen die Verantwortlichen des JC Wermelskirchen und erweiterten erneut ihr umfangreiches Onlineangebot. Während man zwischendurch schon ein wenig Outdoorsport treiben konnte, zwingen die hohen Inzidenzwerte die Judoka wieder vor den Bildschirm. Hier bieten die Trainer nun – wie schon im ersten Lockdown –ein Prüfungsvorbereitungstraining an. Judomatten für das Studium daheim stellt der Club zur Verfügung.  Die Sehnsucht zum Judosport ist bei den Kleinen ebenso groß wie bei den Älteren. 40 Kinder und Jugendliche nehmen am neuen Training teil und bereiten sich auf alle Gürtelstufen bis zum grünen Band vor. Dabei sind auch etliche „Wiederholungstäter“, die bereits die letzte Gürtelprüfung online ablegten. Hierzu gehört beispielsweise der Viertklässler Jannis Frieg, der mit seinem Bruder Silas als Partner, nun den gelben Gürtel ins Visier nimmt. Jannis hat im ersten Lockdown mit dem Judosport begonnen und folglich selbst noch keine Liveprüfung erlebt. Als Zuschauer hat er den Tumu

lt auf der Matte schon häufig gesehen, denn sein älterer Bruder trägt bereits den grünen Gürtel. Jannis ist dagegen online erprobt und dabei voll konzentriert bei der Sache. Trainerin Katrin Seide stellte bei der Begrüßung fest, dass sich doch etwas geändert hat: „Die Kids sind im letzten Jahr deutlich gewachsen.“ Auch die Erfahrung mit digitalen Medien hat sich gezwungenermaßen sowohl bei den Trainern als auch bei den Teilnehmern vergrößert. Der Judoclub investierte in einen kostenpflichtigen Zoom-Zugang und schaltet alle Angebote (siehe Plan) darüber. In der Gürtelprüfungsvorbereitung  agiert immer mindestens ein Trainer und ein Sportassistent, sodass auch während der Technikdemonstration Korrekturen vorgenommen werden können. Katrin Seide, Janine Kopperberg, Jens H

arms und Sven Dicke haben sich die fünf Gürtelstufen untereinander aufgeteilt. Die beiden Sportassistenten Emma Becker und Julius Glaser unterstützten die JC-Trainer tatkräftig.

Dass die Kinder die Prüfung „face to face“ ablegen könnten, daran glaubt im Judoclub niemand. „Die Vorbereitung wird voraussichtlich beendet sein, ehe wir wieder in unsere geliebte Trainingsstätte dürfen. Ihr werdet also zu gegebener Zeit auch online geprüft und dürft den neuen Gürtel dann tragen.“ stellt Katrin Seide den 15 Teilnehmern der Vorbereitung zum gelben Gürtel in Aussicht. Die Motivation stimmt also in der aktuell größten Trainingsgruppe des Judoclubs. Auch Katharina und Michael Jalunin starteten motiviert in das Training. Kurz vor dem Lockdown fanden die beiden den Weg auf die Judomatte. Seitdem sorgt die Eltern-Kind-Einheit samstags für Abwechslung und Spaß, aber die Zwei wollen Judotechniken lernen. Folglich beginnt das Duo gemeinsam die Vorbereitung zum ersten Gürtel und hofft, sich bald schon den weiß-gelben Gürtel um den Bauch zu binden.

Michael und Katharina beim Training (unten)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser aktualisierter Onlinetrainingsplan:

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
10.30 – 11.00                            Eltern-Kind-Training           Katrin
16.00 – 16.45                           8. Kyu                      (zu weiß-gelb)               Katrin&Janine           mit Emma 16.00 – 16.45                            5.+6.Kyu                          (zu gelb-orange und orange) Jens mit Julius
17.00 – 17.45                           7. Kyu  (zu gelb)       Katrin, Janine           mit Emma 17.00 – 17.45                           4.Kyu (zu orange-grün und grün)                    Sven mit Julius
18.00 – 19.00                Wettkampf                   Kaweh & Lutz 18.15 – 19.15                Fitness   + Stretching                       Sven & Kaweh & Jens & Nessy & Natica 18.00 – 19.00                            Spinning                  Stephan