An den Judowerten entlang gehangelt! - JCWK

Auch die vierte Aktion der Serie „Judo meets“ war ein voller Erfolg. Als hätten es die Organisatoren Peer und Helge von Grünberg mit gebucht besuchten am vergangenen Sonntag 32 kleine und große Löwen bei fantastischem Wetter den Hochseilgarten K1 in Odenthal.

Die Anlage besteht aus vielen einzelnen Plattformen, die bis zu 12 Meter in die Höhe ragen und durch unterschiedliche Hindernisse verbunden sind. Dies sind manchmal einfache gespannte Seile, ein wackeliges Hindernis oder eine Seilrutsche, die man in atemberaubender Geschwindigkeit herunterrutscht. Gut gesichert zeigte Groß und Klein all ihr Können beim Überwinden der unterschiedlich schweren Hindernisse. Sei es fahrend auf einem Skateboard von Baum zu Baum, balancierend über ein Seil oder gar kletternd über ein Spinnennetz.

Vor allem die kleinen Löwen bewiesen großen Mut beim Überwinden der Hindernisse in diesen luftigen Höhen und wenn einmal ein Hindernis zu widerspenstig war, zeigte sich: im Judoclub wird Hilfsbereitschaft großgeschrieben.

Neben den strahlenden und schwitzenden Kindern war auch das Feedback der kletternden Erwachsenen durchweg sehr positiv, so dass diese erste Kletter-Aktion glücklich und zufrieden zu Ende ging. Für den Winter ist angedacht das nächste Judo meets… -Angebot indoor stattfinden zu lassen.


Dank der Organisatoren (rechtes Bild) Helge und Peer von Grünberg ging es für die Judoka in luftige Höhen (links).

 

Bericht von Peer von Grünberg